Home About Us

Einladung Treffen der Rußlanddeutschen zum 150. Gedenktag der Diözese Tiraspol


am 7. März 1998 in Ornbau

Mit Bischof Dr. Walter Mixa, Eichstätt
und Bischof Josef Werth, Nowosibirsk

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Rußlanddeutsche!

Aus der Bischofsstadt Eichstätt möchten der H.H. Bischof von Eichstätt und wir, die Verantwortlichen des Referates Weltkirche, Sie alle ganz herzlich grüßen, verbunden mit den besten Wünschen für das neue Jahr.

Einen besonderen Gruß aber dürfen wir Ihnen vom Apostolischen Administrator in Nowosibirsk, Bischof Josef Werth, übermitteln. Ihm ist es ein großes Anliegen, der Gründung Tiraspol vor 150 Jahren zu gedenken. Er will das tun am Grabe der beiden ehemaligen Bischöfe de Tiraspoler Diözese, Franz Xaver Zottmann und Josef Alois Keßler, die im mittelfränkischen Ornbau begraben sind. Zu dieser Feier möchte er Sie alle einladen.

Die Diözese Eichstätt nimmt diesen Wunsch gerne auf, da sie die Heimatdiözese von Bischof Franz Xaver Zottmann ist. Die Vorbereitung für diesen Gedenktag und seine Organisation liegen beim Referat Weltkirche der Diözese Eichstätt in enger Zusammenarbeit mit Stadt und Pfarrei Ornbau. Alle Anfragen, Anmeldungen und Informationen richten Sie bitte an: Referat Weltkirche, Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt, Tel. (0 84 21) 50-6 78, Telefax: (0 84 21) 50-6 09.

Da wir leider nur begrenzt um die jetzigen Wohnorte der Rußlanddeutschen wissen, bitten wir Sie herzlich, uns zu unterstützen und diese Einladung an katholische rußlanddeutsche Schwestern und Brüder weiterzugeben. Wenn es Ihnen möglich ist, veröffentlichen Sie auch die Einladung in der entsprechenden Presse und weisen auf die rechtzeitige Anmeldung hin. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Dieser Einladung liegt eine Anmeldekarte bei. Die schriftliche Anmeldung ist für eine exakte Disposition unerläßlich, da die Festhalle in Ornbau nur etwas über 400 Personen faßt. Anmeldeschluß ist der 16. Februar 1998.

Ornbau in Mittelfranken ist gut zu erreichen. Die Zug- und Straßenverbindungen sind günstig (siehe Hinweise zur Anfahrt auf de letzten Seite).

Wir hoffen, daß dieses Treffen der Rußlanddeutschen ein bleibendes Erlebnis wird.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Begegnung mit Bischof Josef Werth und Ihnen allen am Grab der beiden Wolga-Bischöfe Franz Xaver Zottmann und Josef Alois Keßler.

Mit herzlichen Grüßen

Pater Josef Schmidpeter
Referent für Weltkirche

Prof. Dr. Bernhard Mayer
Diözesenbeauftragter für Weltkirche

Program

9.15 Uhr "Bischof Zottmann: sein Leben und Werk"

Vortrag von Prof. Dr. Ernst Reiter, Eichstätt
Ort: Pfarrkirche

10.00 Uhr Festgottesdienst mit

Bischof Dr. Walter Mixa, Eichstätt und
Bischof Josef Werth, Nowosibirsk

11.30 Uhr Zug zum Friedhof mit Gedenken der

Bischöfe Franz Xaver Zottmann und
Josef Alois Keßler

14.00 Uhr Grußworte

"150 Jahre Diözese Tiraspol"
Vortrag von Pfr. Peter Macht

15.45 Uhr "Diözese Nowosibirsk heute"

Dia-Vortrag von Bischof Josef Werth

17.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Liebe Landsleute und Freunde,

Die Geschichte der Diözese Tiraspol ist eng verknüpft mit der Geschichte und dem Schicksal der Deutschen aus Rußland. 1848 wurde sie für die katholischen Siedler als Bistum Cherson am Dnjepr errichtet, wurde aber 1852 nach Tiraspol verlegt. Der erste Bischof, Ferdinand Helanus Kahn, wählte Saratov an der Wolga als Wohnort, wo auch seine Nachfolger bis 1917 residierten. 1914 umfaßte die Diözese 350.000 röm.-kath. Gläubige, von denen 90% Deutsche waren mit 100 Pfarreien und 179 Priestern. Der Druck der russischen Regierung im 1. Weltkrieg gegen das Deutschtum, Drangsale, Hungersnöte und dann die Verfolgung der Katholiken in der Sowjet Union führten zur Auflösung des Bistums.

Dieser Zeit einer kurzen aber bewegten Kirchengeschichte wollen wir gedenken und Sie dazu einladen, weil viele als Zeugen des Glaubens und des Deutschseins ihr Leben hingegeben haben. Der letzte Bischof Joseph Aloisius Keßler starb in der Verbannung durch den Bolschewismus "aus Hirtenarmut und Heimat verstoßen".

Auf ein Wiedersehen in Ornbau freut sich

Pater Eugen Reinhardt
Beauftragter der deutschen Bischofkonferenz für die Seelsorge an
katholischen Rußlanddeutschen

Referat Weltkirche
Pater Josef Schmidpeter
Luitpoldstraße 2
85072 Eichstätt

Permission to use any images from the GRHC website may be requested by contacting Michael M. Miller
North Dakota State University Libraries
Germans from Russia Heritage Collection
Libraries
NDSU Dept #2080
PO Box 6050
Fargo, ND 58108-6050
Tel: 701-231-8416
Fax: 701-231-6128
Last Updated:
Director: Michael M. Miller
North Dakota State University Library North Dakota State University North Dakota State University GRHC Home