Wolhynierlied (Volhynian Song)

Electronic mail message from Irene Kopetzke


I have been asked to share the text from the Volhynian exile song with the group. I heard the song last September during the Germans from Volhynia gathering in Linstow, Mecklenburg, Germany. The song refers to the deportation in 1915/16.

1. Aus Wolhynien mußten ziehen alle arm' und reichen Leut'.
Keiner ging den Weg auf Rosen, alle waren sie jetzt gleich.

2. Angespannt und schwer beladen stand der Wagen vor der Tür.
Ach, wie war es doch so schade, alles andre blieb jetzt hier.

3. Vorwärts ging's durch Sturm und Wetter auf Befehl der Obrigkeit.
Niemand hatte einen Retter, der ihn aus der Not befreit.

4. Ach, es war zum Gotterbarmen über soviel Herzeleid!
Weinend zogen sie von dannen und die Heimat blieb zurück.

5. Alte Leute, kleine Kinder, ach, wie war der Jammer groß!
Ja, was haben wir verbrochen, daß uns traf solch hartes Los?

6. Anfangs fuhren wir mit Wagen, später ging's nur noch zu Fuß.
Pferd und Wagen nahm'n Kosaken und wir waren nackt und bloß.

7. Ja, so ging's den lieben Alten, und nun sind wir selber alt,
denn die meisten sind gestorben, überall in jedem Land.


Permission to use any images from the GRHC website may be requested by contacting Michael M. Miller