Entstehung, Entwicklung und Auflösung der deutschen Kolonien am Schwarzen Meer am Beispiel von Kandel von 1808 - 1944

Anton Bosch und Josef Lingor

Veröffentlicht von der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Stuttgart, Deutschland, © 1990, 548 Seiten

English
Click here for more photos of the book

Das Buch ist gelehrtenhaft und trotzdem leicht zu lesen. Die deutschen Autoren, die im Dorf Kandel, Kutschurgan Enklave, geboren sind, erforschten gründlich historisches Material und schrieben ausführlich über die deutschen Kolonisten am Schwarzen Meer. Diese akademische Arbeit gibt neue Dimensionen indem sie die Dörfer der Kolonisten in Süd-Russland im Kontext von Russland und der weltweiten Zuwanderung betrachtet. Neu entdeckte Informationen geben Gründe warum 1.) einige Auswanderer auf dem Landweg reisten beziehungsweise auf der Donau, 2.) amerikanische Pferde zur Zucht genommen wurden, 3.) wie die Schwarzmeerregion und ihre Kolonisten außerhalb der Grenzen der heutigen Ukraine angesehen wurden. Solche Einzelheiten und Einsichten macht es interessant.

Anton Bosch und Josef Lingor fingen an, die geographische Geschichte fast 2000 Jahre zurückzuverfolgen und gaben dadurch eine bessere Einsicht in die Bestimmung des Landes und seiner Leute. Sie beschreiben die Geographie, die Beschaffenheit des Bodens und die landwirtschaftliche Gebräuche der Region so auführlich und lebhaft, dass der Leser sich selbst in diese historische Zeitspanne hineinversetzen kann.

Industrie und Handel sowie eine kurze Geschichte über Odessa enttäuschen auch nicht. Sie umreißen ein sehr interessantes Kapitel über die Wasserversorgung. Die wirtschaftlichen Errungenschaften der deutschen Kolonisten werden wiederholt betont. Ihr Wohlstand nutzte beiden Seiten, aber keine sah die Ereignisse von heute voraus.

Das Buch hat Kapitel über Religion und den Dialekt, der trotz vielen Unglücks bis auf den heutigen Tag überdauern konnte. Einige Kurzgeschichten, die traditionsgemäß an langen Abenden erzählt wurden, sind mit dabei, um die Besonderheiten des Dialekts zu vergleichen. Ein Brief besagt: "awwer bei uns hat der ärmscht Kolonischt meh als de reichste Landwert bei eich d'haam..." Einige seltene oder ungewöhnliche Fotos, Karten des Fluchtwegs der Kolonisten und der Dörfer sind auch angegeben.

Anton Bosch und Josef Lingor haben eine wichtige Publikation auf Deutsch in der Literatur der Russlanddeutschen geschrieben. Seit seiner Pensionierung 1996 in Nürnberg setzt Anton Bosch seine Studien in Deutschland für sein Doktorat mit Schwerpunkt auf osteuropäische Geschichte und die Russlanddeutschen fort. Er ist aktives Mitglied der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Stuttgart.

Rezensur von Michael M. Miller, NDSU Libraries, Fargo, North Dakota.
Fotos mit Genehmigung des Autors.


Enstehung, Entwicklung und Auflösung der deutschen Kolonien am Schwarzen Meer am Beispiel von Kandel von 1808 - 1944

$50 plus Shipping & Handling

Download Order Form


Permission to use any images from the GRHC website may be requested by contacting Michael M. Miller